Lenardon, Winzer ohne Grenzen

Grenzen haben für den Wein und Olivenöl Produzenten Bruno Lenardon eine ganz besondere Bedeutung. Schon bei der Begrüßung vor dem Weinkeller fällt einem die vertikal an der Hauswand verlaufende gelbe Linie auf, welche zuerst durch die darüber montierte Emailtafel und danach vom Hausherrn selbst erklärt wird.

Das auf den Hügeln hinter Muggia gelegene Weingut kann nämlich auf eine ganz besondere Geschichte zurückblicken, liegt es doch seit Ende des zweiten Weltkriegs direkt auf der zwischen Jugoslawien und Italien gezogenen Grenze. Diese verlief direkt durch das Haus und so lag das Schlafzimmer in Jugoslawien, während die Küche auf der italienischen Seite der Grenze bzw. des Hauses zu finden war. Mit dem Zerfall Jugoslawiens und dem neuen Nachbarstaat Slowenien hat sich daran Nichts geändert, einzig das ehemalige Land seines Großvaters kann er nun vom Staat Slowenien (zurück)pachten. Von den sich aus der Grenzziehung der damaligen Zeit ergebenen Komplikationen und Kuriositäten erzählt Bruno bei einem Glas Wein ebenso unterhaltsam, wie von der mehr als hundertjährigen Geschichte seines Weinguts.

Grenzenlos ist zweifellos seine Liebe zum Wein und sein Anspruch höchster Qualität und Reinheit. Mit 7.000 Lit. Wein und 4.000 Flaschen Olivenöl zählt Lenardon zu den kleineren Winzern der Region und daher gilt umso mehr das Motto „klein und besonders fein“. Gekeltert werden nur autochthone Weine aus Malvasia, Refosco und zwei besonderen Muskateller Trauben. Letztere „Muskato Rosa“ im übrigen als letztes Weingut der Region. Zu finden sind die edlen Tropfen vorwiegend in der gehobenen Gastronomie der Region (wie z.B. dem Al Faro in Barcola) und ausgesuchten Vinotheken.

Etwas ganz Besonderes ist z.B. der reinsortige Malvasia „Aurum“, der aus 3 unterschiedlichen Malvasia Ernten hergestellt wird. Die früheste Ernte ist für die ausgewogene Säure verantwortlich, die zweite, abgedeckte Ernte bildet den Körper und am spätesten werden die Trauben der 85-jährigen Rebstöcke der Pergola geerntet. Jede Ernte wird zuerst separat fermentiert und erst nach dem ersten Filtrat werden diese zusammengeführt. Entscheidend dabei ist u.a. die genaue Kontrolle der Temperaturen, erläuterte Bruno, aber dann war auch schon Schluss mit den Geheimnissen.

Nicht weniger speziell ist der Refosco, welcher aus zwei Arten dieser Traube gekeltert wird und eine von der hiesigen Gastronomie besonders geschätzte Eigenschaft aufweist. Ist es doch ein Rotwein, der aufgrund seiner Ausprägung auch zu Fisch getrunken werden kann. Eine entsprechende Anfrage erhielt Bruno Lenardon von einem Triestiner Haubenkoch, der immer wieder damit konfrontiert war, dass (deutschsprachige) Gäste italienischen Rotwein zum Fisch bestellten. Um seine Kochkünste nicht durch diesen Fauxpas gänzlich zu entwerten war er auf der Suche nach einem passenden Rotwein, den er im Elysium von Lenardon gefunden hat.

 

Lenardon

Località Pisciolon 37
34015 Muggia Trieste
Telefon: +39040275020
Mobiltelefon: +393486110712
Email: bruno.lenardon@hotmail.it

Website

Montag - Samstag
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Auch wenn Bruno auf die Rebsorten Malvasia, Refosco und Muskateller spezialisiert ist, so wollte er dennoch nicht auf einen guten Cuvee verzichten und auch hier die Grenzen ausloten. Dies ist im mit dem Iridium mehr als gelungen, den neben den eigenen Malvasia Trauben auch Ribolla, Pinot Bianco, Glera und Vitoska Trauben befreundeter Winzer aus der Umgebung beinhaltet. Prädikat emfehlenswert.

Wie bei seinen Weinen verfolgt Bruno Lenardon auch bei der Herstellung seines Olivenöls die Philosophie „Qualität statt Quantität“. So werden jährlich 4.000 Flachen sowohl reinsortiges Olivenöl als auch ein Blend produziert. Auch hier entscheidet der perfekte Zeitpunkt und die umgehende Verarbeitung – bei Lenardon landen die handverlesenen Oliven innerhalb von 24 Stunden in der Ölmühle – eine entscheidende Rolle. Nur so kommt das volle Volumen des Öl und die Süße auf der Zungenspitze, die Bitterstoffe am seitlichen Gaumen und der würzige Abgang im Hals zustande, welche die hochwertigen Olivenöle von Bruno Lenardon auszeichnen.

Posted in Essen & Trinken, Gusto Triestissima and tagged , , , , .